Benutzerrechtestruktur wiederherstellen

Viele Probleme im Betrieb von Mac OS X entstehen durch eine defekte Berechtigungsstruktur der Betriebssystemdateien. Daher sollte man bei nicht klar definierbaren Schwierigkeiten die ursprüngliche Struktur wiederherstellen: Öffnen Sie dazu das Festplatten-Dienstprogramm im Ordner Programme → Dienstprogramme, und wählen Sie das zu reparierende Volume aus. Klicken Sie im Bereich Erste Hilfe auf Volume-Zugriffsrechte reparieren. Falls Sie diese Funktion noch nie ausgeführt haben, kann der Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen.

Zugriffsrechte

 

 

 

Klicken Sie für grössere Darstellung auf das Bild!

 

 

 

Die Zugriffsrechte lassen sich auch von der Start-CD aus reparieren. Das ist dann unumgänglich, wenn sich der Computer nicht mehr vom Betriebssystem auf der Festplatte starten lässt oder wenn nicht nur die Zugriffsrechte, sondern (auch) die primäre Start-HD selbst repariert werden soll (Volume reparieren).

Als Variante (allerdings nur für die primäre Start-HD) kann man auch im Single User Mode (starten und gleichzeitiges drücken von cmd-S) aufstarten und (am besten nach dem fsck (siehe Beitrag Festplattenreparatur) folgenden Befehl eingeben:

mount -uw / [Return]

Dieser Befehl mountet das Start-Volume und aktiviert den Schreibzugriff. Anschliessend folgt dieser Befehls-String:

diskutil repairPermissions / [Return]

Um die Zugriffsrechte auf die Default-Werte zurückzusetzen, dient folgende Befehlseingabe (am besten nach einem fsck, wie im Beitrag Festplattenreparatur beschrieben):

mount -uw / [Return]
chmod 775 / [Return]

In beiden Fällen erfolgt die Rückkehr in den normalen Startmodus mit dem Befehl:

reboot

Beachten Sie, dass nach einem Single User Start nur die amerikanische Tastaturbelegung aktiv ist. Das Zeichen Divis (-) befindet sich auf der deutschen und schweizerdeutschen Tastatur bei der Taste Apostroph und Fragezeichen. Der Slash (/) liegt auf der Taste Divis (-).

Veröffentlicht unter Wartung u. Pflege von Mac OS X